Freitag, 17. November 2017

Boedgas Mateos (Vinebro): Rioja Crianza 2013

Dunkles Rubin, würzig-fruchtige Nase mit Anklängen von Bittermandel. Eine echte Fruchtbombe am Gaumen, dabei sehr geschmeidige Tannine, die einen würzigen Kern umspielen. Der Wein kommt vielleicht etwas "weich" und sehr fruchtbetont-modern daher, gibt aber eine durchaus achtbare Crianza ab. Sehr schöner, das Tannin fühlbar machender Nachhall. 13,5% Alc.

Bewertung: 17,5/20 Punkte
Preis: 13,95 Euro im Weihnachtsscheckheft 6 Flaschen zu 44,90 also fast für umsonst!
Bezug: Wein und Vinos

Samstag, 4. November 2017

Pio Cesare: Barolo 2011


Glänzendes, perfektes Rubin. Hochkomplexe Nase mit viel dunkler Frucht, dezente Elemente von Cassis und feinen Tabaken, die von unterstützender Holzvanille perfekt begleitet werden. Wunderbar feines, fast erhebendes Mundgefühl, sehr ausdrucksvoll, ohne vorlaut zur wirken. Sehr differenziert gewobene, hintergründige Tannine, hochelegant bei guter Länge, ausdrucksvoll und voller sensitiver Spannung; eher ein modernerer Barolo-Typus mit Barriqueunterstützung, der zeigt, dass die Modernisti durchaus segensreich gewirkt haben. Großer Auftritt. 14,5% Alc.

Bewertung: 19,5/20 Punkte
Preis: 49 Euro
Bezug: Harald Bremer (Geschenk)

Der Wein begleitete hervorragend ein Rinderfilet vom Grill mit Rote-Beete-Gratin und Kräuterpolenta.

Freitag, 3. November 2017

2016er Rieslinge im Vergleich: von Buhl, von Winnung und Karthäuserhof

Von Buhl: 2016er Deidesheimer Leinhöhle Riesling Erste Lage trocken
Glänzendes Strohgelb. Schon reife Nase mit  etwas Grapefruit und mürbem Apfel, relativ verhalten im Duft. Sehr gleichmäßig im Antrunk, schlanke Art, schöne Frucht (Mandarine), angemessenes sehr reifes Säuregerüst, insgesamt eher zurückhaltender, vornehmer Typ, spürbare Extraktsüße. Insgesamt ein sehr ausgewogener, balancierter Rieslingtyp, für eine höhere Bewertung fehlt mir etwas der "Wumms".
APNr. 5 106 044 1417   12,5% Alc.
Bewertung: 18/20 Punkte
Preis: 16,00 Euro
Bezug: Gute Weine

Von Winning: 2016er Deidesheimer Paradiesgarten Riesling Erste Lage trocken
Glänzendes Gold mit grünlichen Reflexen. Rassig-fordernde Nase geprägt von Grapefruit, Holunderblüte und kräuteriger Würze. Am Gaumen rassige, stahlige Art, viel Spiel und Frucht; intensiv und fordernd, auch aufgrund der hervorstechenden strammen, etwas lauten Säure. Vielleicht einen Touch zu vordergründig in der Stilistik und auf jeden Fall ein Wein für Säurefreaks
APNr. 5 106 327 015 17    12% Alc.
Bewertung: 18/20 Punkte
Preis: 15,50 Euro
Bezug: Gute Weine

Karthäuserhof: 2016er Riesling Spätlese trocken Alte Reben
Sehr hellfarbig. Feinfruchtige Nase mit Mandarine und etwas Grapefruit, dezente Mineralität. Sehr feingliedrig und rassig am Gaumen. Wunderbar klare Frucht (Mandarine, Zitrus), elegante anregende Art, geschmeidig mit viel Spiel, guter Nachhall. Hat leicht die Nase vorne!
APNr. 3 561 303 006 17   12% Alc.
Bewertung: 18,5/20 Punkte
Preis: 15,90 Euro
Bezug: Geschenk




Sonntag, 22. Oktober 2017

Guirardel: Manseng nature "Le Sec" 2014


Dunkles Gold mit Bernsteineinsschlag. Extreme Nase mit stark oxidativer Note und medizinalen Aromen (Kamillentee?). Überraschendes Mundgefühl; der Wein rollt geradezu über die Zunge, und eine intensiv salzig-mineralische Aromatik tapeziert Zunge und Gaumen, aufgebrochen von der immer wieder aufblitzenden Säure attraktiv . Oxidativ-würzige Noten und viel überreifer Apfel im überzeugenden Abgang. Minutenlanger Nachhall.

Bewertung: 18,5/20 Punkte
Preis: 28 Euro
Bezug: Weinhalle, Nürnberg

Dieser ungeschwefelte Wein aus den Rebsorten Gros und Petit Manseng ist ein wirklich außerordentliches und anregendes Weinerlebnis, das zum Überdenken lieb gewordener Gewohnheiten anregt. Nichts für 0-8-15 Weintrinker.