Samstag, 17. Februar 2018

Fowles Wine: "Ladies who Shoot their Lunch" Pinot Noir 2015 Victoria

Mittleres, klassisches Rubin mit Wasserrand. Feinduftige, sehr ansprechende Pinot-Nase mit ansprechender Himbeerfrucht und gut abgestimmter Holzfassunterstützung. Am Gaumen eher leichtgewichtig und schlank mit prägnanter Frucht und belebender Säure; dabei aber fester, komplexer Kern. Der Wein tänzelt auf der Zunge, bevor er sich mit einem langem Abgang verbschiedet. Sehr delikater Pinot Noir.

Bewertung: 18,5/20 Punkte
Preis: 32,50 AUD (ca. 21,50 Euro)
Bezug: Heinemann Duty Free Sydney International Terminal



Kurt Angerer: Blanc de Noir 2008 (Pinot Noir)


Dunkles Gold, feine Perlage. Nase deutlich von feiner Frucht geprägt, Waldhimbeere und Anklänge von Brombeere, unterlegt von Bisquitnoten. "Weinige" Frucht am Gaumen, dezente Gerbigkeit von feinen Tanninen, sehr ausgeglichene Art, mineralischer Fonds mit schöner Substanz, guter Nachhall - ein wirklich schöner Stoff 12,5% Alc.

Bewertung: 18+/20 Punkte
Preis: 19,60 Euro
Bezug: Ursin-Haus, Langenlois

Dienstag, 6. Februar 2018

Juliusspital: 1994er Würzburger Stein Silvaner Spätlese trocken

Klares Gold, reife, aber keineswegs firnige Nase, etwas zerstoßenen Pfeffer und exotische Schärfe. Klares, erstaunlich frisches Geschmacksbild. Viel Substanz, eine geschmeidige Textur und zeitlose Eleganz charakterisieren einen Wein, der nach über 20 Jahren immer noch in TOP-Form ist. Chapeau!

Bewertung: 18+/20 Punkte
Preis: 23 DM
Bezug: Juliusspital, Würzburg

Die letzte Flasche war noch einen Ticken besser als bei der letzten Verkostung.

Samstag, 3. Februar 2018

Pfarrgut Rüdesheim:1989er Rüdesheimer Berg Rottland Riesling Spätlese trocken

Sehr dunkles Gold bis Bernstein. Nase von der Firne geprägt, frische Brotkrume und etwas Schärfe. Im Mund viel Zug, kompakte Art mit mineralischem Kern; reife, aber sehr präsente Säure, zeigt die Klasse der Lage. In Würde gealtert und immer noch attraktiv mit viel Nachhall.
AP Nr. 2406800390 11,5% Alc.



Bewertung: 17+/20 Punkte
Preis: 15 DM
Bezug: Weingut des Bistums Limburg

Präsentiert sich klar besser als bei der letzten Verkostung